Rollentrainer Ergometer

Rollentrainer

Ein Rollentrainer ist ein Trainingsgerät für Radsportler. Im Grunde ist es eine Haltevorrichtung, in die ein Fahrrad - meistens ein Rennrad - montiert wird, um stationär trainieren zu können.

Bei der Mehrzahl der Heimtrainer wird die Hinterachse eingespannt, bei einigen erfolgt die Befestigung am Rahmen. Für das Vorderrad gibt es eine Vorderradstütze, die die Postion des Rades korrigiert und eine waagerechte Position des Fahrrades garantiert. Namhafte Hersteller dieser Art von Heimtrainern sind Elite, Tacx, Tranz-x, Prophete, Blackburn, Kettler oder Satori.

Berücksichtigt man verschiedene Gebrauchshinweise, so hat man sich an das Training mit einem solchen Radsimulator recht schnell gewöhnt. Der Reifendruck muss je nach Fahrradtyp, also z.B. Montainbikes oder Rennrädern, gemäß der Bedienungsanleitung angepasst werden, ansonsten ist mit einem erhöhten Verschleiß der Rollen zu rechnen. Auch plötzliches Bremsen beschädigt sowohl die Rolle als auch die Reifen.

Sucht man einen Ergotrainer für intensives, professionelles Training, sollte man auf Geräte zurückgreifen, die Trainingsdaten wie Herzfrequenz, Leistung, Geschwindigkeit und Trittfrequenz anzeigen. Pulsmessgeräte sollten integriert sein, können im übrigen für das Training im Sommer aber auch gesondert erworben werden. Die angezeigten Daten sind hilfreich, um effizient die Kondition zu steigern und die Leistung zu optimieren.

Bei einem professionellen Training ist eine perfekte Ausrüstung für gute Trainingsergebnisse wichtig und beugt Verletzungen vor. Dazu gehören nebst Fahrradschuhen auch gute Fahrradhosen. Auch beim Training auf dem Rollentrainer ist ein ergonomisch geformter Fahrradsattel notwendig, wohingegen funktionierende Beleuchtung, Rückstrahler oder Fahrradschlösser eher überflüssig sind.
 
Pulsmessgeräte || Fahrradhosen || Radschuhe || Fahrradsättel || Jugendräder
© 2005 - 2016 rollentrainer.com powered by fairpoint InternetAgentur || impressum